Inspiriert durch die die Geschichten von Karl May zeigt „Der Schatz im Schreckensee“ die abenteuerliche Reise durch den Wilden Westen der beiden Kinder Willi und Paula von New York zu ihrem Großvater im Schreckensee in zehn verschiedenen Bühnenbildern.

Die Reise beginnt am Bahnhof von New York, von dort geht es über die Prärie in den Saloon von Doge City, wo in einer großen Prügelei so einiges an Inventar zu Bruch geht. Mit Geschichten am Lagerfeuer und die Gefangennahme durch die Indianer geht es über die Goldgräberstadt am Bloody Goldwater Greek  zum Zauberfelsen wo das Mondlicht durch eine Öffnung im Fels den Weg zum Schreckensee zeigt.

  • Inzenierung: "Der Schatz im Schreckensee", Rutentheater 2016
  • Regie: Bodo Klose
  • Bühnenbild: Marcus Bendel
  • Buch: Ekkehard Zeim